Preview Mode Links will not work in preview mode

Solopreneur-PR-Podcast


Nov 2, 2017

Medienkontakte aufbauen und die ersten Schritte hierfür zu unternehmen kann (leider) mit der typischen Kalt-Akquise verglichen werden. Letztlich sind es, wenn du das Gespräch mit Journalisten suchst auch „Cold Calls“ - solang, bis du eine Beziehung zu den aufgebaut hast.

An dieser Stelle kannst du im Podcast einer spannenden Diskussion zwischen Tom und Jan folgen, wo es um die Wahl des Kontaktmediums geht. Während Tom das Telefon möglichst meidet und den Erstkontakt über E-Mail oder die sozialen Medien empfiehlt ( insbesondere für Blogger und Online-Multiplikatioren), greift Jan schnell mal zum Hörer und nutzt die schriftliche Form erst im zweiten Schritt.

Natürlich kannst du auch vor deinem Anruf eine E-Mail schicken. Doch die Erfahrung zeigt, dass die meisten Journalisten täglich hunderte von E-Mails bekommen und gerade die von (noch) unbekannten Absendern übersehen werden. Daraus kannst du mindestens drei Schlüsse ziehen:

  • Deiner Betreffzeile kommt eine extrem hohe Bedeutung zu
  • Du solltest dich wirklich nur mit relevanten Informationen an Journalisten wenden

Hol dir das PR-Arbeitsbuch für Solopreneure!